13.05.2016
FLUG REVUE

Boeing CST-100 StarlinerErster bemannter Flug auf 2018 verschoben

Aufgrund technischer Probleme wird der erste bemannte Flug des Boeing-Raumschiffs CST-100 Starliner mehrere Monate später stattfinden als ursprünglich geplant.

Boeing CST-100 Starliner

Mit dem CST-100 Starliner sollen Astronauten zur ISS befördert werden. Foto und Copyright: NASA  

 

Eigentlich sollte die bemannte Raumkapsel von Boeing Ende 2017 erstmals starten. Nun sorgen technische Probleme, unter anderem mit aerodynamischen Belastungen beim Start und neue Software-Anforderungen, für Verzögerungen. Der erste bemannte Flug zur Internationalen Raumstation ISS mit einem NASA-Astronauten und einem Boeing-Testpiloten soll demnach im Februar 2018 stattfinden. Ende 2017 sind unbemannte Tests geplant.

Derweil gehen die Arbeiten am ersten so genannten Strukturtestartikel des CST-100 Starliner voran. Die Hülle wurde Anfang Mai in  Boeings Commercial Crew and Cargo Processing Facility am Kennedy Space Center in Florida zusammengebaut. An dem Strukturtestartikel werden Fertigungsmethoden und später in Huntington Beach, Kalifornien Eigenschaften der Kapsel überprüft.

Boeing und SpaceX haben im vergangenen Jahr von der NASA Aufträge für die Beförderung von Astronauten zur ISS erhalten. Mit den Raumschiffen CST-100 Starliner von Boeing und Dragon von SpaceX will sich die NASA unabhängiger von Russland machen. Momentan können Astronauten nur mit Soyuz-Kapseln zur ISS und zurück gebracht werden.

Welches der beiden Unternehmen zuerst zur ISS fliegt, hatte die NASA bei Bekanntgabe der Auftragnehmer noch nicht entschieden. Durch die Verzögerungen bei Boeings CST-100 Starliner könnte nun aber SpaceX als erstes zum Zug kommen.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App