23.07.2013
FLUG REVUE

Boeing zeigt das Innenleben der Raumkapsel CST-100

Zwei NASA-Astronauten haben sich erstmals in Raumanzügen in das Innere der Raumkapsel CST-100 begeben und dort die Arbeitsfähigkeit getestet. Das war zugleich der erste Blick der Öffentlichkeit in das Innere des neuen Raumtransportsystems von Boeing.

Boeing ist eines von drei US-Unternehmen, die innerhalb des NASA-Programms CCP (Commercial Crew Programme) sichere und kosteneffektive Systeme für den Transport von Astronauten in den Weltraum entwickeln. Während zweier, jeweils vier Stunden dauernder Testaktionen haben nun Serena Aunon und Randy Bresnik, bekleidet mit den bekannten orangefarbenen Druckanzügen, ihre Bewegungsmöglichkeiten in der Kapsel überprüft. Gleichzeitig testeten Boeing-Ingenieure die Kommunikationsverbindungen, Ausrüstungen und die Ergonomie der Innenausstattung. Die Aktion fand beim Support-Center des Unternehmens in Houston statt.

„Das sind unsere Kunden“, erläutert Ex-Astronaut und heute Boeing-Chef für Crew and Mission Operations, „und sie sollen einst in der Kapsel fliegen. Wenn wir nicht alles so bauen, wie sie das brauchen, dann haben wir etwas falsch gemacht. Also führen wir lieber einige dieser Tests mehr durch, um sicher zu sein, dass wir allen Ansprüchen genügen.“

Die CST-100 ist für den Transport von fünf Astronauten optimiert, kann jedoch bis zu sieben Raumfahrer oder eine Mischung aus Crewmitgliedern und Fracht transportieren. Obwohl die Kapsel äußerlich den Apollo-Raumfahrzeugen gleicht, ist sie doch im Inneren mit modernster Technik ausgestattet. Auch die Struktur und der Hitzeschutz sind, 50 Jahre nach dem Mondflugprogramm, moderner ausgelegt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App