20.11.2012
FLUG REVUE

Bye, bye, Shuttle-Transporter!

Eines der bekanntesten Flugzeuge der NASA, die Boeing 747 SCA (Shuttle Carrier Aircraft) No. 905, hat das Dryden Flight Research Center auf der Edwards AFB in Kalifornien zum letzten Mal verlassen.

Mit dem Flug des 42 Jahre alten Jumbos endete eine 38-jährige Stationierung des Spezialtransporters in Kalifornien. Die SCA-Piloten Jeffrey Moultrie und William Rieke sowie der langjährige Bordingenieur Henry Taylor überführten die Maschine zum Ellington Airport in der Nähe von Houston, Texas. Dort wird sie außer Dienst gestellt und der Öffentlichkeit präsentiert.

SCA 905 war eine frühe 747-123, der insgesamt 86. Jumbo, der das Boeing-Werk bereits 1970 verlassen hatte. Er flog einige Jahre als Flaggschiff bei American Airlines, wurde 1974 vom Johnson Space Center gekauft und für den Überlandtransport der Shuttle-Orbiter umgerüstet. Vorher allerdings waren umfangreiche Tests beim Flugforschungszentrum nötig, vor allem bezüglich der Wirbelschleppe der Jumbo-Shuttle-Kombination.

Schließlich baute Boeing das Flugzeug entsprechend der neuen Anforderungen um und verstärkte vor allem die Struktur. Hinzu kamen eine Veränderung des Leitwerks, spezifische Avionik und leistungsstärkere Triebwerke. Nicht zuletzt wurde eine spezielle pyrotechnische Einrichtung installiert, mit der im Notfall Luken auf dem Cockpitdach und die Seitenfenster abgesprengt werden konnten, um der Beaatzung den Ausstieg im Notfall zu erleichtern.

Seit der Indienststellung hat die SCA 11.017 Flugstunden sowie 6.334 Starts und Landungen absolviert. Obwohl sie noch in gutem Zustand ist, fiel der Entschluss, sie in die Reserve zu schicken. Das Flugzeug wird nun nicht mehr gebraucht. Die zweite SCSA, No. 911, war bereits im Frühjahr außer Dienst gestellt worden und soll nun als Ersatzteilspender für SOFIA dienen, das Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy, das von der NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt gemeinsam betrieben wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App