07.11.2012
FLUG REVUE

Cape Canaveral: NASA baut die "Garage" um

Die NASA hat eines der größten Gebäude der Welt, das Vehicle Assembly Building am Kennedy Space Center in Florida, in eine Großbaustelle umgewandelt.

Das Gebäude mit der kurzen Bezeichnung VAB wird am Cape nur "die Garage" genannt. Erbaut in den 1960er Jahren, wurde es vor allem im Zusammenhang mit den Apollo-Mondflügen weltbekannt, denn in dieser Halle wurden die riesigen Saturn-Trägerraketen montiert. Danach diente sie als Montagehalle - und bei Unwettern eben als Garage - für die Space Shuttles, bis diese 2011 außer Dienst gestellt wurden.

Die Halle hat wahrhaft beeindruckende Dimensionen: Sie ist 160 m hoch und hat eine Grundfläche von 218 x 158 m (34.444 m²). Ihr Rauminhalt beträgt mehr als 365 Millionen Kubikmeter, und sie steht auf 4.225 Stahlstützen, die jeweils fast 50 Meter tief im felsigen Untergrund verankert wurden. Rund 23.000 Kubikmeter Beton wurden verbaut, und so widersteht das VAB auch stärksten tropischen Stürmen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, um die nicht mehr benötigten Installationen für die Shuttle-Montage auszubauen und die "Garage" für künftige Raketen und Raumfahrzeuge der US-Raumfahrt zu modifizieren. Dazu gehören das Space Launch System als künftige Großrakete, die Orion-Raumkapsel, aber auch kommerzielle Raketen. Dafür müssen acht riesige Arbeitsplattformen mit allen Anschlüssen entfernt werden, groß wie dreistöckige Häuser und bis zu 715 Tonnen schwer. Das Schwierigste dabei ist die Schwerpunktbestimmung der Teile, bevor sie gelöst und am Kran auf den Hallenboden abgesenkt werden können.

Zu guter Letzt werden ab 2014 neue Arbeitsplattformen eingebaut und ein modernes Feuerlöschsystem installiert. Nach der Entfernung von 280 Kilometern alter Kabel aus der Apollo- und Shuttle-Ära folgt die Installation modernster Kommunikationsverbindungen. Damit wird das VAB noch viele weitere Jahre als "Garage" für US-Raketen dienen können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot