16.07.2013
FLUG REVUE

Cassidy und Parmitano brechen Außenbordarbeiten ab

Nachdem Luca Parmitano über Wasser in seinem Raumanzug klagte, wurde der heutige Außenbordeinsatz an der Internationalen Raumstation vorzeitig beendet.

ISS Außenbordeinsat Parmitano 2013

Ein Außenbordeinsatz an der ISS musste am 16. Juli 2013 nach knapp eineinhalb Stunden abgebrochen werden (Foto: NASA).  

 

Die Flugingenieure der Expedition 36, Chris Cassidy von der NASA und Luca Parmitano von der ESA, mussten ihren Außenbordeinsatz um 15:39 MESZ nach nur einer Stunde und zweiunddreißig Minuten beenden. Nachdem er zur Luftschleuse zurückkehrte, legte Luca Parmitano seinen Raumanzug in einem beschleunigten Verfahren ab.

Geplant waren ursprünglich Außenbordaktivitäten an der ISS mit einer Dauer von sechseinhalb Stunden.

Aktuell setzen Ingenieure die Evaluation des Datenmaterials fort, um die Ursache des Lecks herauszufinden. Möglicherweise war die Trinkwasserflasche im Raumanzug undicht.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot