29.10.2015
FLUG REVUE

Flug durch den EisnebelCassini im Tiefflug über Enceladus

Den bislang tiefsten Überflug am Saturnmond Enceladus absolvierte die NASA-Sonde Cassini am 29. Oktober 2015.

Enceladus

Künstlerische Darstellung der Eisgeysire auf dem Saturnmond Enceladus. © NASA  

 

Heute Morgen: Um 08:22 Uhr PDT passierte die Raumsonde den Südpol des Mondes in nur 49 Kilometern Höhe. Inzwischen stellen die Flugkontrolleure eine Zweiwegeverbindung mit dem Raumflugkörper her, damit sie in den nächsten 48 Stunden alle Daten und Fotos der Aktion herunterladen können.

Cassini hat den Eismond bereits mehrfach besucht und dabei jene aufsehenerregenden Eisgeysire entdeckt, welche die Wissenschaftler vermuten lassen, dass sich unter dem dicken Eismantel ein Ozean aus flüssigem Wasser befindet. Aus diesem Grund versuchen sie kurz vor Ende der Arbeitszeit der Sonde noch so viel wie möglich Material über den geheimnisvollen Mond zu sammeln.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App