07.09.2009
FLUG REVUE

CryosatCryoSat 2 ist startbereit

Der ESA-Eiserkundungssatellit CryoSat 2, der derzeit abschließende Tests bei der IABG in Ottobrunn bei München absolviert, ist einsatzbereit.

Cryosat

CryoSat soll die Eismassen der Erde erkunden. Foto und Copyright: ESA  

 

Nach dem erfolgreichen Start des Umweltsatelliten Envisat hatte die ESA mit der Entwicklung einer neuen Serie kostengünstiger Erdbeobachtungsmissionen begonnen, als deren erste im Jahre 2005 CryoSat gestartet werden sollte.

Allerdings versagte die russische Trägerrakete, und der Raumflugkörper, auf den die Wissenschaftler so große Hoffnungen gesetzt hatten, versank nahe des Nordpols im Meer. Dank einer günstigen Kostenplanung gelang es jedoch, einen zweiten Satelliten zu bauen. Nach dem Gravitationssatelliten GOCE (gestartet am 17. März 2009) und der für November geplanten „Wassermission“ SMOS wird CryoSat dann der dritte ESA-Earth Explorer im All sein.

Sein Start ist nach der gegenwärtigen Planung für Dezember dieses Jahres vorgesehen. Als Trägerrakete soll eine Dnjepr-Rakete vom russischen Startplatz Baikonur aus zum Einsatz kommen. Nach Erreichen der Umlaufbahn  wird der Satellit vor allem die globalen Eismassen erkunden und klimatische Änderungen erforschen, die mit dem Rückgang des Polareises einhergehen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot