14.02.2013
FLUG REVUE

CryoSat enthüllt massiven Rückgang des arktischen Eises

Aus Daten des ESA-Eiserkundungssatelliten CryoSat 2 geht hervor, dass die arktische Eisdecke zwischen 2003 und 2012 dramatisch geschrumpft ist.

Die Messergebnisse zeigen einen konstanten Abwärtstrend in allen Jahreszeiten, besonders aber im Sommer. In den letzten sechs Jahren war die geringste Eisausdehnung seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet worden; im September 2012 betrug sie nur noch 3,61 Millionen Quadratkilometer. Damit bestätigt und ergänzt CryoSat die beunruhigenden Daten, die der NASA-Satellit ICESat im Zeitraum von 2003 bis 2008 gesammelt hatte.

Seit 2008 hat die Nordpolarregion in jedem Herbst 4300 Kubikkilometer Eis verloren. Sogar im Winter, wenn man annimmt, dass die Eisdecke eigentlich wieder wachsen sollte, betrug der jährliche Verlust 1500 Kubikkilometer. Die Messergebnisse der ESA-Experten wurden von Forschungsteams am Boden bestätigt und mit jenen abgeglichen, die im Rahmen des NASA-Forschungsprogramms IceBridge gesammelt worden waren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

Ariane 6 Europas Billig-Rakete

19.12.2016 - Günstiger soll sie werden und dabei so zuverlässig sein wie ihre Vorgängerin: Bei der Ariane 6 versucht Airbus Safran Launchers den Spagat zwischen Kosten und Qualität, um im Trägerraketen-Markt … weiter

ESA-Ministerratskonferenz 10 Milliarden Euro für die europäische Raumfahrt

05.12.2016 - Bei der ESA-Ministerratskonferenz im schweizerischen Luzern haben die 22 ESA-Mitgliedsstaaten sowie Slowenien und Kanada 10,3 Milliarden Euro für Weltraumtätigkeiten und -programme bewilligt. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut Alexander Gerst träumt von Flug zum Mond

25.11.2016 - Seit einem halben Jahr trainiert der ESA-Astronaut für seinen zweiten Flug zur ISS 2018. Und er denkt schon weiter. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App