08.01.2013
FLUG REVUE

Curiosity bürstet Marsstaub von Felsen

Der NASA-Marsrover Curiosity hat erstmals seit seiner Landung eine Bürste benutzt, um eine für die nähere Untersuchung vorgesehene Felsplatte vom darauf liegenden Staub zu befreien.

Offiziell heißt die motorbetriebene Drahtbürste "Dust Removal Tool", also Staubbeseitigungswerkzeug. Sie befindet sich gemeinsam mit dem Röntgenspektrometer, der Lupe und der Bohrmaschine am Ende des Roboterarms. Die Felsplatte trägt die Bezeichnung "Ekwir_1" und liegt in der Yellowknife Bay im Krater Gale. Dabei wurde beim ersten Mal äußerst vorsichtig vorgegangen: "Wir suchten nach einem flachen und ziemlich glatten Stein", berichtete Diana Trujillo vom Jet Propulsion Laboratory der NASA, "und die ersten Ergebnisse sehen wirklich gut aus."

Die Bürste wurde, wie schon bei den Marsrovern Spirit und Opportunity, von Honeybee Robotics in New York entwickelt und gebaut. Nunmehr sind die Spezialisten in der Flugleitung auf der Suche nach einem geeigneten Felsen, an dem sie erstmals ihre Schlagbohrmaschine ausprobieren können.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App