06.08.2013
FLUG REVUE

Curiosity forscht seit einem Jahr auf dem Mars

Am 5. August 2012 verfolgten Millionen Menschen auf aller Welt das technologisch komplizierte, nichtsdestotrotz äußerst erfolgreiche Abseilen des Rovers auf die Oberfläche des Roten Planeten. Das Interesse an seinen Bildern und Daten ist seitdem ungebrochen.

Mehr als 190 Gigabits an Daten, rund 36.700 hoch auflösende und 35.000 kleinere Bilder, etwa 75.000 Laser“schüsse“ auf interessante Ziele, Materialanalysen nach Bohrungen in zwei Felsblöcken und rund 1,6 Kilometer Fahrstrecke stehen seitdem im Logbuch der Bodenmannschaften. Gleichzeitig messen die Bordinstrumente die natürliche Strahlung und registrieren Wetterdaten in Vorbereitung künftiger, bemannter Missionen. Die NASA feiert den Jahrestag mit einer TV-Retrospektive und anschließender Diskussion im Hauptquartier, dem auch die Astronauten der gegenwärtigen 36. ISS-Stammbesatzung zugeschaltet werden.

In den letzten vier Wochen hatte der Rover von der Größe eines Mittelklassewagens 699 Meter in Richtung seines nächsten Ziels zurückgelegt, der Basis des Zentralberges Mount Sharp des Kraters, der als Landegebiet ausgewählt worden war. Dort waren auf Bildern von Marsorbitern geologische Schichten ausgemacht worden, die auf eine feuchte“ Vergangenheit des Planeten hinweisen. „Wir wissen jetzt, dass der Mars einst gute Voraussetzungen für mikrobiologisches Leben bot“, sagte dazu John Grotzinger, Missionswissenschaftler am California Institute of Technology in Pasadena. „Das macht Appetit auf mehr!“

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App