20.02.2013
FLUG REVUE

Curiosity schaufelt Gesteinsstaub auf

Der Marsrover Curiosity hat erstmals mit einer kleinen Schaufel am Manipulatorarm Gesteinsmehl aufgenommen und damit eine weitere Etappe hin zur Analyse hinter sich gebracht.

Die Probe stammt von einer Bohrung vom 8. Februar, als ein 6,4 Zentimeter tiefes Loch in eine Steinplatte niedergebracht worden war. Damit hat das Entwicklerteam die Funktionsweise seiner Gerätekombination CHIMRA (Collection and Handling for In-Situ Martian Rock Analysis) überzeugend nachgewiesen. Nächster Arbeitsschritt wird nun sein, das Mehl zu einem Sieb zu befördern, das nur Teilchen mit einem Durchmesser von kleiner als 150 Mikrometern durchlässt. Nach ein-, zweimaligem Rütteln gelangen kleinere Portionen zu Öffnungen auf dem Roverdeck, die zu den Analysegeräten CheMin (Chemistry and Mineralogy) sowie SAM führen (Sample Analysis at Mars).

Die Techniker am Boden haben vorerst beschlossen, das Rüttelsieb nicht mehr als nötig zu benutzen, weil sich bei Simulationen am Boden an einem baugleichen Muster das Siebblech gelöst hat. Obwohl es danach noch benutzt werden konnte, will man jetzt Vorsorge treffen, dass der Zustand bei Curiosity nicht auch eintritt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App