07.02.2014
FLUG REVUE

Vom Roten zum Blauen PlanetenDie Erde aus dem All: Curiosity fotografiert das Erde-Mond-System

Viele Berechnungen und eine umfangreiche Vorbereitung waren notwendig, damit der Marsrover Curiosity am Abend von Sol 529, dem 529. Marstag also, die Erde als hellsten Punkt am nächtlichen Marshimmel aufnehmen konnte.

erde vom mars

Die Erde als hellster Punkt am Nachthimmel des Mars. In der Vergrößerung ist sogar der Mond zu erkennen. © NASA  

 

Die Spezialisten nutzten die linke Mastkamera von Curiosity für dieses Experiment, das am 31. Januar 2014, 80 Minuten nach dem Untergang der Sonne hinter dem Horizont des Roten Planeten, ausgelöst wurde. Das endgültige Bild ist allerdings noch am Computer bearbeitet worden, um ein Rauschen zu entfernen, das von der kosmischen Strahlung herrührt und ansonsten als „Grieß“ auf dem Bild zu erkennen wäre. Ein Mensch würde die Erde und sogar den Mond vom Mars aus als hell strahlende „Abendsterne“ erkennen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren beide Planeten rund 160 Millionen Kilometer voneinander entfernt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App