07.02.2014
FLUG REVUE

Vom Roten zum Blauen PlanetenDie Erde aus dem All: Curiosity fotografiert das Erde-Mond-System

Viele Berechnungen und eine umfangreiche Vorbereitung waren notwendig, damit der Marsrover Curiosity am Abend von Sol 529, dem 529. Marstag also, die Erde als hellsten Punkt am nächtlichen Marshimmel aufnehmen konnte.

erde vom mars

Die Erde als hellster Punkt am Nachthimmel des Mars. In der Vergrößerung ist sogar der Mond zu erkennen. © NASA  

 

Die Spezialisten nutzten die linke Mastkamera von Curiosity für dieses Experiment, das am 31. Januar 2014, 80 Minuten nach dem Untergang der Sonne hinter dem Horizont des Roten Planeten, ausgelöst wurde. Das endgültige Bild ist allerdings noch am Computer bearbeitet worden, um ein Rauschen zu entfernen, das von der kosmischen Strahlung herrührt und ansonsten als „Grieß“ auf dem Bild zu erkennen wäre. Ein Mensch würde die Erde und sogar den Mond vom Mars aus als hell strahlende „Abendsterne“ erkennen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren beide Planeten rund 160 Millionen Kilometer voneinander entfernt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App