07.06.2013
FLUG REVUE

Antarktis ohne Eis?

Ganz so schlimm ist es noch nicht, aber britische und US-Wissenschaftler haben jetzt eine neue Karte veröffentlicht, die uns tatsächlich den sechsten Kontinent ganz ohne seine kilometerdicke Eisschicht zeigt.

Vor mehr als zehn Jahren gab es schon einmal eine solche Karte, aber die war naturgemäß viel ungenauer und vor allem unschärfer. Nun aber haben sich Wissenschaftler des Britsh Antarctic Survey darangemacht und mit geophysikalischen Daten, solchen des NASA-Satelliten ICESat (Ice, Cloud and Land Elevation Satellite) sowie Eisdickenmessungen des NASA-Programms IceBridge ihre Computer gefüttert. Verwendet wurden unter anderem 25 Millionen Eisdickenmessungen aus den vergangenen 50 (!) Jahren, die bei mehr als 200 Luftbildkampagnen gewonnen worden waren. Zwölf Prozent davon stammten allein von den jüngsten drei IceBridge-Missionen.

Herausgekommen ist ein einzigartiges, dreidimensionales Bild des felsigen Untergrundes von Antarktika*, mit weit größerer Detailgenauigkeit, als dies bei früheren Darstellungen möglich war. Vor allem kann man jetzt Einzelheiten erkennen, die für vorherige Karten viel zu klein  waren, als dass sie in den Datensätzen überhaupt aufgetaucht wären. Für Glaziologen und Klimaforscher ist eine solche Karte ein wahres Geschenk, denn dank der genauen Kenntnis des Untergrundes kann man Bewegungen des Eisschildes in Richtung des umgebenden Ozeans besser erkennen und vor allem vorhersagen.

*Für die bessere Erkennbarkeit der felsigen Formationen wurde die Darstellung 17-fach überhöht.

Video: Die Antarktis ohne kilometerdicke Eisschicht

Mehr Infos zu:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App