12.03.2014
FLUG REVUE

Freie Sicht für AstronautenDie Erde aus dem All: Köln-Porz mit dem DLR und dem EAC

Dieses Foto wurde am 4. März 2014 aufgenommen und zeigt eine wolkenfreie Sicht auf den Rhein, der sich in der linken unteren Bildecke des Fotos in Richtung Köln schlängelt.

EAC

Der Flughafen Köln-Bonn. Etwas unterhalb der Bildmitte ist das Gelände des DLR zu sehen; der Pfeil zeigt auf das EAC. © NASA  

 

Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation verbringen ihre wenige freie Zeit häufig damit, die Erde aus dem All zu bestaunen. Die Raumstation umkreist unseren Planeten in einer Höhe von ungefähr 400 Kilometern und bietet dabei eine einzigartige Aussicht. Das in Europa hergestellte Cupola-Modul hat eine 360-Grad-Fensterfront, um zum einen ankommende Raumtransporter zu beobachten, zum anderen aber auch, um atemberaubende Blicke auf die Erde freizugeben.

Der Astronaut, der dieses Foto geschossen hat, könnte auch das Europäische Astronautenzentrum (EAC) der ESA erkannt haben, das sich neben dem Köln-Bonn-Airport auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) befindet. Alle Astronauten der Internationalen Raumstation werden dort für die Durchführung europäischer Experimente und die Anwendung der Bordsysteme ausgebildet, bevor sie zur ihrer Mission ins Weltall aufbrechen.



Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Frachttransport zur Raumstation Erste wiederverwendete Dragon-Kapsel an der ISS angedockt

06.06.2017 - SpaceX hat für die jüngste Versorgungsmission für die Internationale Raumstation ISS erfolgreich einen bereits benutzten Dragon-Frachter eingesetzt. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App