13.12.2013
FLUG REVUE

RaumfahrtDie Erde aus dem All: Unser Planet bei Nacht

Die NASA und die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) der USA haben neue Nachtansichten unserer Erde veröffentlicht, die aus zahllosen wolkenfreien Bildern eines Satelliten komponiert worden sind.

Zahlreiche Raumflugkörper umkreisen die Erde und beobachten ihre Oberfläche am Tage. Ein neuer Sensor an Bord des Suomi* National Polar Orbiting Partnership-Satelliten, eines Gemeinschaftsprojekts von NASA und NOAA, erlaubt solche Erkundungen nunmehr auch bei Nacht. Die Visible Infrared Imaging Radiometer Suite (VIIRS) ist derart empfindlich, dass sie sogar die Positionslichter eines einzelnen Schiffes auf dem Ozean erkennen kann. Damit übertrifft sie die bislang gemachten Beobachtungen von Restlichtsensoren auf militärischen Wettersatelliten des DMS-Programms um ein Vielfaches.

Die Beobachtungen bei Nacht sind schon deshalb wichtig, weil sich in der Dunkelheit viele Wolkenformationen bilden, doch auch Klimaphänomene lassen sich so gut verfolgen. So konnte beispielsweise kürzlich der Hurrikan Sandy im Mondschein beobachtet werden, ebenso wie sein Weg, den er über Land nahm - infolge dessen gingen in den betroffenen Gebieten überall die Lichter aus. Die Spur des Schreckens zeigte sich dunkel in einer sie umgebenden Welt voller Lichter.

*Der Flugkörper war nach dem Start im Oktober 2011 nach Verner E. Suomi benannt worden, einem Meterologen an der Universtät von Wisconsin, der in den USA als Vater der Satellitenmeteorologie gilt.

Mehr Infos zu:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App