14.08.2014
FLUG REVUE

DigitalGlobeWorldView-3 liefert Bilder mit 31 cm Auflösung

Mit einer Atlas V wurde am Mittwoch von Vandenberg aus WorldView-3 ins All gebracht. Er bietet die höchste Auflösung eines kommerziellen Erdbeobachtungssatelliten.

WorldView-3 Digital Globe 2014

Mit WorldView-3 bietet DigitalGlobe nun Bilder mit einer Auflösung von 31 Zentimetern (Foto: Ball Aerospace).  

 

Neben der Panchromatik-Kamera, die Objekte in einer Größe von 31 erkennen kann, ist der von Ball Aerospace gebaute Satellit mit Sensoren für Aufnahmen im Infrarotbereich (Auflösung ca. 3,7 Meter) und im Kurzwellenbereich ausgerüstet. Dazu kommt mit CAVIS ein Instrument, das durch die Messung von Wolken, Feuchtigkeit und Aerosolen Korrekturfaktoren in den Aufnahmen liefert.

Betrieben wird WorldView-3 von DigitalGlobe, das bereits fünf Erdbeobachtungssatelliten im All hat. Diese liefern Auflösungen von bis zu 41 Zentimetern. Der Verkauf von Bildern in der neuen Qualität von 31 Zentimetern musste von der US-Regierung genehmigt werden, was etwas dauerte.

Der 2810 Kilogramm schwere WorldView-3 umrundet die Erde in einer Höhe von etwa 615 Kilometern. Er kann pro Tag eine Fläche von 680000 Quadratkilometern abdecken. Seine Lebensdauer ist auf sieben Jahre berechnet.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App