16.12.2010
FLUG REVUE

Discovery wird am 17. Dezember betankt

Der Countdown für einen abschließenden Tanktest des Space Shuttles Discovery am 17. Dezember 2010 begann auf der Startrampe bei T-33h. Die Betankung soll am Freitag um 7.00 Uhr Ortszeit beginnen.

Die Überprüfung soll die Wirksamkeit der in den letzten Wochen vorgenommenen Reparaturen am Außentank des Shuttles nachweisen, bei denen vor allem zwei Risse in der Aluminiumstruktur geschlossen werden mussten. Aus den erwarteten Daten versprechen sich die Techniker Angaben zu den Ursachen, welche während des Countddowns am 5. November zu den Rissen geführt hatten. Allerdings werden die Resultate nicht sofort vorliegen, und ihre Auswertung wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Erst dann können die Shuttle-Manager über eventuell erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Derzeit ist der Start der Discovery auf den 3. Februar 2011 terminiert.

Der Test wird ab 6.45 Uhr Ortszeit live über NASA-TV übertragen. Techniker haben insgesamt 89 Messgeräte am Tank installiert, die sein Verhalten während der Betankung mit den extrem kalten Treibstoffkomponenten kontrollieren sollen. Allein die Füllung mit Flüssigwasserstoff (LHX) führt dazu, dass die Struktur um etwa einen Zentimeter schrumpft.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App