21.09.2009
FLUG REVUE

DLR schließt 14. Parabelflugkampagne ab

Vom 7. bis 21. September fand beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln die 14. Parabelflugkampagne für wissenschaftliche Forschungen unter Schwerelosigkeit statt. Zum Einsatz kam das Spezialflugzeug A300 ZERO-G der französischen Firma Novespace.

Parabelflugkampagne

FLUG REVUE-Redakteur Matthias Gründer hebt ab zum freien Schweben. © DLR  

 

Vier bis fünf Stunden dauerten die täglichen Einsätze, bei denen jeweils 31 Parabeln geflogen wurden. Bei jeder trat an der Spitze der parabelförmigen Flugkurve für 22 Sekunden Schwerelosigkeit ein, welche die Wissenschaftler für ihre Forschungen in Biologie, Medizin, Physik, Materialforschung und Technologie nutzen konnten.

Das DLR veranstaltet bereits seit zehn Jahren derartige Kampagnen für deutsche Forschungseinrichtungen. Mittlerweile wurden bei insgesamt 1538 Parabeln neun Stunden Schwerelosigkeit geschaffen, in denen 241 Experimente durchgeführt werden konnten. FLUG REVUE-Redakteur Matthias Gründer war mit an Bord. Lesen Sie seinen Bericht im Novemberheft!




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App