08.04.2016
FLUG REVUE

Versorgungsmission zur ISSDragon-Kapsel bringt aufblasbares Modul ins All

Mit dem am Freitagabend startenden Versorgungsflug wird auch das Bigelow Expandable Acitivity Module (BEAM) für Tests zur Internationalen Raumstation ISS gebracht.

Aufblasbares Modul BEAM von Bigelow Aerospace

Das aufblasbare Wohmodul BEAM wird zwei Jahre an der ISS getestet. Foto und Copyright: Bigelow Aerospace  

 

Am Freitagabend um 22.43 Uhr soll von Cape Canaveral aus eine Falcon-9-Rakete der US-Raumfahrtfirma SpaceX mit einer Dragon-Kapsel Richtung ISS starten. Es ist der erste Frachtflug von SpaceX seit Juni 2015, als eine Falcon 9 kurz nach dem Start explodierte. Neben wissenschaftlichen Experimenten und Versorgungsgütern für die Besatzung befördern Falcon 9 und die Dragon-Kapsel dieses Mal auch eine ganz besondere Fracht: das aufblasbare Modul BEAM von Bigelow Aerospace.

BEAM ist eine Demonstrator für ein bewohnbares Modul für Expeditionen ins All. Es besteht aus zwei metallenen Trennwänden, einer Aluminium-Struktur und mehreren Schichten aus kevlarverstärktem Gewebe. BEAM wiegt rund 1360 Kilogramm. Im nicht-aufgeblasenen Stadium hat es zudem ein verhältnismäßig kleines Packmaß von 2,16 auf 2,36 Metern.

Nach seiner Ankunft wird BEAM mit dem robotischen Canadarm 2 am Tranquility Node der ISS festgemacht, mit Luft gefüllt und entfaltet sich auf 4,14 mal 3,2 Meter. An der ISS angedockt wird es während einer zweijährigen Testphase untersucht. Astronauten sollen sich drei bis vier Mal pro Jahr in das Modul begeben, Messungen vornehmen und BEAM auf Schäden durch Mikrometeoriten oder Weltraumschrott untersuchen.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App