30.10.2013
FLUG REVUE

Erster Flugtest in Edwards AFBDream Chaser macht Bruchlandung

Weil das linke Fahrwerk nicht ausfuhr, kam der Dream Chaser von Sierra Nevada bei seinem ersten Freiflug von der Landebahn in Edwards AFB ab und wurde beschädigt.

Dream Chaser Bruchlandung Edwards AFB

Am 26. Oktober 2013 absolvierte das Testmodell des Dream Chaser über der Edwards AFB den ersten Freiflug. Weil das linke Hauptfahrwerk nich ausfuhr schlitterte der Raumgleiter von der Landebahn (Foto: Sierra Nevada).  

 

Wie das Unternehmen gestern auf einer Pressekonferenz mitteilte, hat sich der Prototyp des Raumgleiters allerdings nicht überschlagen, und auch die Druckkabine und das Cockpit wurden nicht beschädigt. Selbst die Computer funktionieren noch, so Mark Sirangelo, Chef der Raumfahrtabteilung.

Nach geschleppten Rollversuchen und Tragversuchen unter einem S-54 Skycrane wurde der Dream Chaser am 26. Oktober auf 3800 Meter Höhe geschleppt und dort ausgeklingt. Der anschließende Gleitflug mit 23 Grad Gleitwinkel verlief nach Plan, bis über der Bahn das linke Fahrwerk nicht ausfuhr. Dieses stammt von einem Kampfflugzeug und wurde nicht speziell für das Testmuster entwickelt.

Sierra Nevada und die NASA sind derzeit noch dabei, die Daten des Testflugs auszuwerten. Sollten genügend Werte gesammelt worden sein könnte auf einen weiteren Flug verzichtet werden.

Sierra Nevada geht momentan davon aus, dass der Unfall zu keinen Programmverzögerungen führt. Ziel ist es den ersten unbemannten Raumflug 2016 durchzuführen.

Der Dream Chaser befindet sich im Wettbewerb mit den Raumkapseln von Boeing und SpaceX. Es geht um den NASA-Auftrag, künftig Astronauten zur Internationalen Raumstation zu bringen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App