14.08.2013
FLUG REVUE

Dream Chaser macht Tempo

Der kleine Raumgleiter Dream Chaser der Sierra Nevada Corp. (SNC) hat auf einer Piste des Dryden Flight Research Centers in der kalifornischen Mojave-Wüste bei Rolltests Geschwindigkeiten von bis zu 60 mph (96 km/h) erreicht.

Der erste dieser Tests startete am 2. August noch vor Sonnenaufgang, wobei ein Pick-up das Mini-Shuttle erst aus dem Hangar und später mit gleichmäßiger Geschwindigkeit über die Betonbahn schleppte. Dem vorausgegangen waren bereits drei solcher Prüfungen bei zehn, 20 und 40 mph. Sie dienen der Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Fahrwerks und der Bremsen, bevor mit den Anflug- und Landetests begonnen werden kann. Alle diese Aktionen gehören zur Verwirklichung des NASA-Programms CCP (Commercial Crew Program), das die Entwicklung verschiedener, kommerzieller Raumtransportfahrzeuge für die Beförderung von Astronauten zum Ziel hat.

Die Verträge beinhalten auch die Nutzung der NASA-Testanlagen und qualifizierten Personals seitens privater Unternehmen, wie in diesem Falle der SNC. Immerhin stehen noch zahlreiche Prüfungen bevor, in denen der Dream Chaser auf Herz und Nieren getestet wird: Flugsteuerungscomputer samt Software, Instrumentierung, Navigation, Anflug, Landung und Bremsung, Fernsteuerung u.v.a.m. Immerhin stellt die NASA als Auftraggeberin höchste Sicherheitsstandards, wenn sie eines Tages ihre Astronauten einem kommerziell entwickelten und gebauten Raumfahrzeug anvertraut.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App