15.01.2016
FLUG REVUE

NASADrei Aufträge für Versorgungsflüge zur ISS

Die Aufträge für die milliardenschweren Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation hat die NASA nun an drei Unternehmen vergeben. Neben SpaceX und Orbital ATK wird jetzt auch die Sierra Nevada Corporation mit ihrem Dream Chaser berücksichtigt.

Dream Chaser

Der Dream Chaser Raumgleiter der Firma Sierra Nevada Corporation. Foto und Copyright: Sierra Nevada Corporation  

 

Die drei zivilen Unternehmen werden zwischen 2018 und 2024 für die Frachtflüge zur ISS verantwortlich sein, wobei jede Firma mindestens sechs Starts durchführen wird.  Die NASA hat dafür ein Bugdet von maximal 14 Milliarden Dollar eingeplant. Die erste Mission soll in drei Jahren starten. Im Rahmen der Commercial Resupply Services (CRS-2) sollen zukünftig verschiedene Aufgaben durch die Partner ausgeführt werden. Die Missionen umfassen die Frachtlieferungen, die Entsorgung von nicht mehr benötigtem Material  und die Rückführung von Forschungsproben und anderen Lasten auf die Erde.

Besonderheit des neuen Partners Sierra Nevada Corporation ist die Nutzung eines Raumgleiters anstatt der bisher genutzten Raumkapseln. Der Dream Chaser soll vertikal vom Boden aus starten. Als Trägerrakete ist eine modifizierte Atlas V vorgesehen.



Weitere interessante Inhalte
Frachttransport zur Raumstation Erste wiederverwendete Dragon-Kapsel an der ISS angedockt

06.06.2017 - SpaceX hat für die jüngste Versorgungsmission für die Internationale Raumstation ISS erfolgreich einen bereits benutzten Dragon-Frachter eingesetzt. … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Wettbewerb "Die Astronautin" Meteorologin und Eurofighter-Pilotin setzen sich durch

20.04.2017 - Im privat initiierten Wettbewerb "Die Astronautin" ist die Entscheidung gefallen: Insa Thiele-Eich und Nicola Baumann werden die Ausbildung zur Raumfahrerin absolvieren - doch nur eine kann die erste … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App