23.05.2017
FLUG REVUE

Europäische WeltraumorganisationDrohnenversuche in sizilianischen Höhlen

Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt.

Drohnenstart

Einsatz der Drohne. Foto und Copyright: ESA  

 

Die Tests sollen beispielsweise helfen herauszufinden, welche Technologien für zukünftige Forschungsmissionen in Lava-Röhren auf dem Mars verwendet werden können. In den Grotten bei Sciacca auf Sizilien wurde eine Drohne des Schweizer Herstellers Flyability eingesetzt. Ausgestattet ist das System unter anderem mit einer Wärmebildkamera. Bei ihrem Einsatz stieß die Drohne bewusst gegen die Umgebung. Aus den ermittelten Daten soll ein Lageplan der Höhle erstellt werden.

Zwischen der Höhlenforschung und dem Einsatz im Weltraum bestehen viele Parallelen: Fehlendes Sonnenlicht, beengte Räume und die Abhängigkeit von Sicherheitsequipment verbinden die beiden Forschungsbereiche. Die Strategie der Europäischen Weltraumorganisation sieht eine enge Zusammenarbeit von Menschen und Robotern vor. Das Ziel hierbei ist die Erforschung und der Aufbau von Siedlungen auf den Planeten. Außerdem sollen so Informationen über die Ursprünge des Lebens in unserem Sonnensystem herausgefunden werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Joos


Weitere interessante Inhalte
Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot