09.03.2017
FLUG REVUE

SpaceDataHighway wird ausgeweitetEDRS-D für die Region Asien-Pazifik

Der Satellit EDRS-D soll als dritter Kommunikationsknoten des SpaceDataHighway-Systems bis zum Jahr 2020 die Abdeckung auf die Region Asien-Pazifik ausweiten.

EDSR Satellitenkonstellation Airbus

ESA und Airbus Defence & Space wollen das EDRS-System ausbauen um eine globale Abdeckung zu erreichen (Zeichnung: Airbus DS).  

 

EDRS-D wird mit mehreren Laserkommunikationsterminals ausgestattet sein, die optische bidirektionale Verbindungen zu verschiedenen Satelliten, Drohnen und Flugzeugen gleichzeitig herstellen können. Das System ermöglicht auch den Aufbau einer Laserkommunikationsverbindung zu einem anderen geostationären Relaissatelliten des SpaceDataHighway-Systems und damit die Übertragung von Daten auf die andere Seite der Erdkugel nach modernsten Sicherheitsstandards.
 
Lasertechnologie ermöglicht die Übertragung großer Datenmengen über den SpaceDataHighway. Von Erdbeobachtungssatelliten und luftgestützten Plattformen lassen sich so bis zu 40 Terabyte pro Tag mit einer Datenrate von 1,8 GBit/s in Quasi-Echtzeit übermitteln. Die Sentinel-Satelliten des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus werden als erste von diesen Services der nächsten Generation profitieren.
 
Der SpaceDataHighway wird im Rahmen einer Public-Private-Partnerschaft (PPP) zwischen der ESA und Airbus Defence and Space umgesetzt. Auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) leistet einen wesentlichen Beitrag. Die Laserkommunikationsterminals (LCT) werden vom deutschen Airbus-Tochterunternehmen Tesat-Spacecom entwickelt und gebaut.
 
EDRS-A, der erste Relaissatellit des SpaceDataHighway-Programms, wurde am 29. Januar 2016 gestartet. Die Abdeckung des auf 9° Ost platzierten ersten Kommunikationsknotens, der im November 2016 in Betrieb ging, erstreckt sich von der amerikanischen Ostküste bis nach Indien. Ein zweiter Satellit soll 2017 starten und die Abdeckung, Leistung und Systemredundanz verbessern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Premium Aerotec Erste Rumpfschalen für A321neo ACF an Airbus ausgeliefert

23.06.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec entwickelt und fertigt Rumpfschalen für die A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration. Die Änderungen ermöglichen mehr Kapazität ohne eine Verlängerung des … weiter

Paris Air Show 2017 Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

22.06.2017 - Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Paris Air Show 2017 Flugprogramm am Donnerstag

22.06.2017 - Wie in den vergangenen Tagen zeigen auch am Donnerstag Airliner, Kampfjets und Hubschrauber ihre Fähigkeiten auf der Luftfahrtausstellung in Paris. Hier gibt es das vollständige Flugshow-Programm. … weiter

Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App