26.09.2014
FLUG REVUE

Ende eines Shuttle-DenkmalsEdwards AFB: Portalkran MDD wird abgebaut

Einst hob der Kran die Shuttle-Orbiter für Überführungsflüge auf den Rücken der Trägerflugzeuge. Nun landet das riesige Stahlgerüst im Schrott.

shuttle mdd

54-mal wurde die MDD im Anschluss an Shuttle-Flüge benötigt. © NASA  

 

Die Mate-Demate Device, der große und markante Portalkran, mit dessen Hilfe auf der Edward AFB die Space-Shuttle-Orbiter auf das Transportflugzeug Boeing 747 SCA (Shuttle Carrier Aircraft) gehoben wurden, ist nicht mehr länger ein weithin sichtbares Zeichen der Shuttle-Ära in der flachen Salzwüste von Mojave, Kalifornien. Nachdem zwischenzeitlich bereits die beiden Jumbo-Trägerflugzeuge außer Dienst gestellt worden sind, wird derzeit auch das riesige Stahlgerüst demontiert. Den Auftrag dafür erhielt die Firma Pantano Demolition of Manteca, Kalifornien, und die Kosten der Beseitigung wurden mit 178000 Dollar beziffert.

Abgesehen von den Enterprise-Testflügen wurde die MDD zwischen April 1981 und September 2009 54-mal benötigt. Nachdem zunächst alle Shuttle Flüge auf der Edwards AFB landeten und anschließend in einem Zwei-Tages-Ritt mit Zwischenlandung huckepack auf der 747SCA zum Cape zurück transportiert wurden, zog die NASA schließlich die Konsequenzen: Um Zeit und Kosten zu sparen, wurde in Florida eine eigene Landepiste mit einer zweiten MDD am Rande gebaut, so dass die Anlage in Kalifornien fortan nur noch bei Ausweichlandungen, etwa bei schlechtem Wetter über Cape Canaveral, genutzt wurde.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App