26.09.2014
FLUG REVUE

Ende eines Shuttle-DenkmalsEdwards AFB: Portalkran MDD wird abgebaut

Einst hob der Kran die Shuttle-Orbiter für Überführungsflüge auf den Rücken der Trägerflugzeuge. Nun landet das riesige Stahlgerüst im Schrott.

shuttle mdd

54-mal wurde die MDD im Anschluss an Shuttle-Flüge benötigt. © NASA  

 

Die Mate-Demate Device, der große und markante Portalkran, mit dessen Hilfe auf der Edward AFB die Space-Shuttle-Orbiter auf das Transportflugzeug Boeing 747 SCA (Shuttle Carrier Aircraft) gehoben wurden, ist nicht mehr länger ein weithin sichtbares Zeichen der Shuttle-Ära in der flachen Salzwüste von Mojave, Kalifornien. Nachdem zwischenzeitlich bereits die beiden Jumbo-Trägerflugzeuge außer Dienst gestellt worden sind, wird derzeit auch das riesige Stahlgerüst demontiert. Den Auftrag dafür erhielt die Firma Pantano Demolition of Manteca, Kalifornien, und die Kosten der Beseitigung wurden mit 178000 Dollar beziffert.

Abgesehen von den Enterprise-Testflügen wurde die MDD zwischen April 1981 und September 2009 54-mal benötigt. Nachdem zunächst alle Shuttle Flüge auf der Edwards AFB landeten und anschließend in einem Zwei-Tages-Ritt mit Zwischenlandung huckepack auf der 747SCA zum Cape zurück transportiert wurden, zog die NASA schließlich die Konsequenzen: Um Zeit und Kosten zu sparen, wurde in Florida eine eigene Landepiste mit einer zweiten MDD am Rande gebaut, so dass die Anlage in Kalifornien fortan nur noch bei Ausweichlandungen, etwa bei schlechtem Wetter über Cape Canaveral, genutzt wurde.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App