21.10.2009
FLUG REVUE

Ein letzter Blick auf Rosetta

Die ESA-Kometensonde Rosetta wird am 13. November 2009 zu einem letzten Swing-by-Manöver um die Erde herum ansetzen, bevor sie ihren endgültigen Weg in Richtung des Kometen Tschurjumow-Gerassimenko antritt.

Rosetta

Rosetta wird im November ein letztes Mal an der Erde Schwung holen. © ESA  

 

Bei diesem Manöver holt die Sonde noch einmal richtig Schwung für die Jagd auf den Kometen und wird dabei zu den gegenwärtigen 13,3 Sekundenkilometern Eigengeschwindigkeit noch einmal 3,6 km/s hinzugewinnen. Die größte Annäherung an die Erde wird Rosetta über dem Indischen Ozean, südlich von Indonesien erreichen. Bei der Annäherung an Erde und Mond sollen alle Instrumente an Bord der Sonde eingeschaltet werden und Bilder und Daten zur Erde schicken. An denen kann man die Funktionsfähigkeit aller Geräte überprüfen. Auf dem weiteren Weg zum Zielkometen soll die Sonde im Juli 2010 noch den Asteroiden Lutetia aus nächster Nähe erkunden.

Im Mai 2014 schließlich wird Rosetta bei Tschurjumow-Gerassimenko eintreffen, der wegen seines komplizierten Namens oft auch nur als "Komet 67/P" bezeichnet wird, und diesen zwei Jahre lang auf seinem Weg in Richtung Sonne begleiten.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App