11.08.2016
FLUG REVUE

NASA wählt Unternehmen ausEntwicklung von Weltraum-Habitaten für Reisen zum Mars

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat sechs Unternehmen damit beauftragt, Konzepte und Prototypen für Weltraum-Habitate zu entwerfen.

Weltraum-Habitat NASA

Konzeptbild der Einrichtung eines Wohn- und Arbeitsmoduls für Weltraummissionen. Foto und Copyright: NASA  

 

Für die von der NASA ab den 2030er Jahren geplanten bemannten Missionen zum Mars werden neue Wohnmodule für Astronauten benötigt. Im Rahmen der Ausschreibung "Next Space Technologies for Exploration Partnerships-2" (nextSTEP-2) hat die NASA nun sechs US-Unternehmen ausgewählt, die Protoypen für solche Weltraum-Habitate entwickeln soll: Bigelow Aerospace, Boeing, Lockheed Martin, Orbital ATK, Sierra Nevada Corporation und NanoRacks. Das teilte die Raumfahrtbehörde am Dienstag mit.

"Neben der Space-Launch-System-Rakete und der Orion-Kapsel werden Langzeit-Habitate und Antriebskonzepte für Missionen ins Weltall benötigt. Wir fokussieren uns nun auf Weltraummodule, in denen Menschen über Monate oder Jahre leben und arbeiten können, auch ohne Frachtversorgung von der Erde", so Jason Crusan, NASA-Direktor für Advanced Exploration Systems.

Die sechs Unternehmen sollen innerhalb von etwa zwei Jahren Prototypen und Konzeptstudien für Weltraum-Habitate entwickeln. Insgesamt gibt die NASA bis 2017 dafür rund 65 Millionen US-Dollar (etwa 58 Mio- Euro) aus, weitere Gelder sollen 2018 fließen. Etwa 30 Prozent der Entwicklungskosten steuern die privaten Unternehmen selbst bei.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App