11.08.2016
FLUG REVUE

NASA wählt Unternehmen ausEntwicklung von Weltraum-Habitaten für Reisen zum Mars

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat sechs Unternehmen damit beauftragt, Konzepte und Prototypen für Weltraum-Habitate zu entwerfen.

Weltraum-Habitat NASA

Konzeptbild der Einrichtung eines Wohn- und Arbeitsmoduls für Weltraummissionen. Foto und Copyright: NASA  

 

Für die von der NASA ab den 2030er Jahren geplanten bemannten Missionen zum Mars werden neue Wohnmodule für Astronauten benötigt. Im Rahmen der Ausschreibung "Next Space Technologies for Exploration Partnerships-2" (nextSTEP-2) hat die NASA nun sechs US-Unternehmen ausgewählt, die Protoypen für solche Weltraum-Habitate entwickeln soll: Bigelow Aerospace, Boeing, Lockheed Martin, Orbital ATK, Sierra Nevada Corporation und NanoRacks. Das teilte die Raumfahrtbehörde am Dienstag mit.

"Neben der Space-Launch-System-Rakete und der Orion-Kapsel werden Langzeit-Habitate und Antriebskonzepte für Missionen ins Weltall benötigt. Wir fokussieren uns nun auf Weltraummodule, in denen Menschen über Monate oder Jahre leben und arbeiten können, auch ohne Frachtversorgung von der Erde", so Jason Crusan, NASA-Direktor für Advanced Exploration Systems.

Die sechs Unternehmen sollen innerhalb von etwa zwei Jahren Prototypen und Konzeptstudien für Weltraum-Habitate entwickeln. Insgesamt gibt die NASA bis 2017 dafür rund 65 Millionen US-Dollar (etwa 58 Mio- Euro) aus, weitere Gelder sollen 2018 fließen. Etwa 30 Prozent der Entwicklungskosten steuern die privaten Unternehmen selbst bei.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App