30.08.2013
FLUG REVUE

ArianespaceErfolg für Ariane-Mission VA215

In der vergangenen Nacht, um 22:30 Uhr MESZ, brachte Arianespace mit dem 57. Starterfolg einer Ariane in Serie die Satelliten EUTELSAT 25B/Es’hail 1 für die Telekommunikationsbetreiber Katars und Europas, Es’hailSat and Eutelsat, sowie GSAT-7 für die indische Raumfahrtorganisation ISRO ins All.

va215-1

Um 17:30 Uhr Ortszeit (22:30 Uhr MESZ) hob die Ariane 5 vom Startplatz ELA 3 in Kourou ab. © Arianespace  

 

Nach dem Start sagte der Vorsitzende und CEO von Arianespace, Stéphane Israël: „57 zuverlässige Flüge in Serie - 80 insgesamt für unsere Flotte aus Ariane 5, Sojus und Vega – das sind die Eckwerte der unerreichten Zuverlässigkeit unseres Startsystems. Ich danke Astrium gemeinsam mit allen anderen an der Ariane 5 beteiligten Herstellern sowie dem CNES-Team am Startcenter in Kourou. Im Namen aller Kollegen bei Arianespace gratuliere ich unseren drei Kunden, Es'hailSat, Eutelsat und ISRO. Dies ist heute ein bedeutender Moment für Es'hailSat als Neukunde. Eutelsat und ISRO sind indessen seit mehr als 30 Jahren in enger Partnerschaft mit Arianespace verwoben und vertrauen uns Jahr um Jahr erneut ihre Satelliten an. Dies ehrt uns sehr.“

EUTELSAT 25B/Es'hail ist ein gemeinsames Programm des Betreibers aus Katar und des europäischen Anbieters Eutelsat. Er ist der erste geostationäre Telekommunikationssatellit für Katar und der 23., der von Arianespace für Kunden in Afrika und dem Mittleren Osten transportiert wurde. Die Zusammenarbeit zwischen Arianespace und Eutelsat begann im Juni 1983. Zwei Drittel der Eutelsat-Flotte, bislang 27 Satelliten, wurden von Ariane-Raketen befördert.

GSAT-7 ist der 17. ISRO-Raumflugkörper auf einem europäischen Träger seit dem Start des experimentellen Apple-Satelliten auf Flug L03 in 1981. Seit Gründung von Arianespace ist die Indian Space Research Organisation (ISRO) Kunde des Unternehmens; beide Partner haben hoch effektive Methoden der Kooperation entwickelt, wie der neue Erfolg nur einen Monat nach dem letzten zeigt (Insat-3D, Wettersatellit entwickelt für ISRO, gestartet mit Ariane 5 ECA vom Guiana Space Center am 25. Juli).

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App