12.11.2012
FLUG REVUE

Erneuter Starterfolg für Ariane 5 ECA

Am 10. November 2012 brachte das europäische Raumtransportunternehmen Arianespace beim 52. Start einer Ariane 5 in Serie zwei Telekommunikationssatelliten mit einer Gesamtmasse von 8,25 Tonnen auf ihre Transferbahnen.

Bei den Nutzlasten handelte es sich um EUTELSAT 21B, den bislang 26. Eutelsat-Raumflugkörper an Bord einer Ariane, und Star One C3, den neunten brasilianischen Satelliten auf dem europäischen Träger. Star One ist der größte Satellitenbetreiber in Südamerika.

Die Mission VA210 dauerte nur 33 Minuten, dann waren beide Satelliten wie vorgesehen auf ihren Transferbahnen ausgesetzt worden. Von hier aus fliegen sie mit Hilfe ihrer Bordtriebwerke selbstständig auf die vorgesehenen Positionen auf der geostationären Umlaufbahn.

Der Flug war der 66. einer Ariane 5 und der 210. eines Mitglieds der Ariane-Familie. Als nächstes wird am 30. November eine Sojus-Rakete ebenfalls von Kourou aus den französischen Erdbeobachtungssatelliten Pléiades 1B ins All befördern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter

Matthias Maurer ESA setzt auf weiteren deutschen Astronauten

02.02.2017 - Das Astronautenkorps der europäischen Raumfahrtagentur ESA erhält Verstärkung: Der Saarländer Matthias Maurer wurde am Donnerstag im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt … weiter

SmallGEO Wieder ein Telekommunikationssatellit aus Deutschland

30.01.2017 - Der Hispasat-Satellit H36W-1 ist am Samstag erfolgreich von Kourou aus gestartet. Es ist der erste Satellit, der auf der in Deutschland entwickelten und gebauten SmallGEO-Plattform basiert. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

Europäischer Raketenbetreiber Arianespace erwartet auftragsreiches Jahr

05.01.2017 - 2016 endete für Arianespace mit elf Starts und neuen Rekorden. Und auch für 2017 ist das Auftragsbuch bereits gut gefüllt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App