25.11.2015
FLUG REVUE

Raumfahrtunternehmen Blue OriginErste Landung von wiederverwendbarer Rakete geglückt

Das private US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin hat seine Suborbital-Rakete nach einem Testflug erfolgreich in West Texas landen lassen.

Blue Origins Raketenlandung New Shepard

Die Suborbital-Rakete von Blue Origins ist erstmals erfolgreich vertikal gelandet. Foto und Copyright: Blue Origins  

 

Copyright: Blue Origin

Nach einem Testflug ist die wiederverwendbare Suborbital-Rakete New Shepard von Blue Origins am Montag kontrolliert mit Hilfe des wiedergezündeten BE-3-Triebwerks vertikal in der Wüste von West Texas, USA gelandet.

Es war der zweite Testflug von New Shepard, dabei wurden nach Angaben von Blue Origins eine Gipfelhöhe von 100,5 Kilometern und eine Geschwindigkeit von Mach 3,72 erreicht. Die unbemannte Raumkapsel landete nach der Trennung von der Raketenstufe mit Fallschirmen, während die Rakete selbst mit Überschallgeschwindigkeit zurück zur Erde fiel.

Auf einer Höhe von rund 1500 Metern zündete das BE-3-Triebwerk und bremste die Rakete; die letzten 30 Meter legte New Shepard mit laut Blue Origin etwa 7 Kilometern pro Stunde zurück. Beim ersten Testflug im April hatte ein Hydraulik-Problem am Antrieb eine kontrollierte Landung der Rakete verhindert.

Blue Origin wurde 2000 gegründet und will eines Tages Menschen mit wiederverwendbaren Trägersystemen und Raumfahrzeugen an den Rand des Weltraums befördern. Das Unternehmen gehört dem Amazon-Chef Jeff Bezos.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App