14.09.2017
FLUG REVUE

Neue europäische TrägerraketeErster Startauftrag für die Ariane 6

Die ersten Starts mit der Ariane 6 sind geplant. Zwei Ariane 62 sollen insgesamt vier Galileo-Satelliten ins All bringen. Zudem gab der Arianespace-Chef das Erstflugdatum der neuen europäischen Rakete bekannt.

Ariane 62

Die Ariane 6 (hier die Version 62) wird als erste Nutzlast Galileo-Satelliten befördern. Foto und Copyright: ESA/Ducros  

 

Zwei Ariane 6 der Version 62 (mit zwei Feststoffboostern) sollen zwischen Ende 2020 und Mitte 2021 vier neue Satelliten des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo starten. Der Auftrag wurde am Donnerstag von Stéphane Israel, CEO von Arianespace, und Paul Verhoef, Direktor Navigation der europäischen Raumfahrtagentur ESA, unterzeichnet. Die ESA nimmt diese Aufgabe für die Europäische Kommission wahr.

"Wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis der Europäischen Kommission; mit der Wahl zweier Ariane-62-Flüge für die Fortsetzung des Aufbaus der Galileo-Konstellation ist sie nun der erste bestätigte Kunde für unseren Träger der nächsten Generation, welcher am 16. Juli 2020 seinen Jungfernflug absolvieren wird", sagte Stéphane Israel.

Auf den ersten beiden Missionen wird je ein Galileo-Satellitenpaar transportiert. Die Satelliten, die jeweils etwa 750 Kilogramm wiegen, werden auf einem mittleren Erdorbit in einer Höhe von 23.222 Kilometern positioniert. Der Vertrag sieht auch die Möglichkeit des Einsatzes einer Sojus-Rakete vor, falls dies nötig sein sollte.

Aktuell befinden sich 18 Galileo-Satelliten im Orbit. 14 davon wurden von Sojus-Trägern gestartet, die jüngsten vier wurden mit einer Ariane 5 ES im November 2016 ins All befördert. Zwei weitere Ariane-5-ES-Missionen sind geplant, eine am 12. Dezember 2017 und eine weitere im Sommer 2018.



Weitere interessante Inhalte
Private Initiative Airbus unterstützt "Die Astronautin"

13.09.2017 - Airbus und die Initiative "Die Astronautin" werden künftig enger zusammenarbeiten. Das Ziel der privaten Initiative: Die erste deutsche Astronautin auf eine Forschungsmission zur Internationalen … weiter

Nach Anomalie Ariane-5-Start auf Ende September verschoben

07.09.2017 - Am Dienstag war der Start einer Ariane 5 mit zwei Satelliten an Bord in den letzten Sekunden des Countdowns abgebrochen worden. Bei ersten Untersuchungen wurde nun offenbar der Grund dafür gefunden. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Safran investiert in Cailabs Optische Datenübertragung im Flugzeug

11.07.2017 - Der Technologiekonzern Safran beteiligt sich mit fünf Millionen Euro am französischen Start-up Cailabs. Das Unternehmen entwickelt neue Technologien für eine schnellere Datenübertragung über … weiter

Neuer französischer Business-Jet Dassault Falcon 5X absolviert Erstflug

06.07.2017 - Mit mehrjähriger Verzögerung ist der Langstrecken-Business-Jet mit neuen Silvercrest-Triebwerken von Safran zum ersten Mal abgehoben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot