16.01.2013
FLUG REVUE

ESA liefert Antriebsmodul für die NASA-Raumkapsel Orion

Die ESA hat heute mit der NASA vereinbart, ein Antriebsmodul für die Raumkapsel Orion beizusteuern, welche 2017 erstmals starten soll.

Künftig soll die Orion Astronauten weiter als je zuvor in den Weltraum hinaustragen und dabei ein Modul nutzen, dessen Technologie auf dem des europäischen Automated Transfer Vehicle (ATV) basiert. Das vom ATV abgeleitete Servicemodul wird sich direkt unter der Orion-Kapsel befinden und den Antrieb, die Stromversorgung und Temperaturregulierung gewährleisten sowie Trinkwasser und Atemluft für die Astronauten im bewohnbaren Modul bereitstellen.

Thomas Reiter, ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt und Betrieb sagte: „Die Entscheidung der NASA, bei ihrem Forschungsprogramm mit der ESA zusammenzuarbeiten, die ein bedeutendes Element für die Mission beisteuert, ist ein starkes Signal des Vertrauens in die Fähigkeiten der ESA. Für die ESA ist die Zusammenarbeit ein wichtiger Beitrag für die bemannte Erforschung des Weltraums.“

Die erste Orion-Mission wird 2017 als unbemannter Mond-Vorbeiflug starten (Exploration Mission-1). Die Rückkehr in die Erdatmosphäre wird mit einer Geschwindigkeit von 11 km/s die schnellste sein, die es je gegeben hat. Vorher allerdings ist für 2014 der unbemannte Exploration Flight Test-1 geplant, bei dem eine unbemannte Orion-Kapsel an Bord einer Delta-IV-Rakete starten und die Erde zweimal umrunden soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS/MG


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

Ariane 6 Europas Billig-Rakete

19.12.2016 - Günstiger soll sie werden und dabei so zuverlässig sein wie ihre Vorgängerin: Bei der Ariane 6 versucht Airbus Safran Launchers den Spagat zwischen Kosten und Qualität, um im Trägerraketen-Markt … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

ESA-Ministerratskonferenz 10 Milliarden Euro für die europäische Raumfahrt

05.12.2016 - Bei der ESA-Ministerratskonferenz im schweizerischen Luzern haben die 22 ESA-Mitgliedsstaaten sowie Slowenien und Kanada 10,3 Milliarden Euro für Weltraumtätigkeiten und -programme bewilligt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App