15.10.2014
FLUG REVUE

Selbstporträt mit KometESA-Raumsonde Rosetta schickt Selfie zur Erde

Der Comet Infrared and Visible Analyser (CIVA) an Bord des Kometenlanders Philae machte ein Selbstporträt, das einen Teil vom Satellitenbus, eine der beiden Solarzellenflächen und darüber den Kometen „Tschuri“ zeigt.

rosetta-selfie

Selbstporträt mit Komet – ein geglückter Schnappschuss. © ESA  

 

Zum Zeitpunkt der Aufnahme war der Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko rund 16 Kilometer entfernt. Derzeit ist Philae noch mit der Muttersonde verbunden, wird aber am 12. November abgekoppelt, um danach auf der Kometenoberfläche zu landen. Die Landestelle liegt dabei auf dem im Bild zu erkennenden hinteren Teil von „Tschuri“. Gut zu sehen sind auch erste Gas- und Staub“ausdünstungen“ des Kometen, der sich zügig der Sonne nähert. Die Aufnahme entstand eigentlich aus der Kombination zweier Einzelbilder, eines mit kurzer und eines mit langer Belichtungszeit, um die Helligkeitsunterschiede besser herauszuarbeiten.

Laut Bodenkontrolle ist dies das letzte Bild von Philae im Verbund mit Rosetta. Das nächste wird ein Rückblick des Landers kurz nach der Abtrennung sein. COVAE, eines von zehn Bordgeräten von Philae, besteht aus insgesamt sieben Mikrokameras sowie einem Mikroskop und Spektrometer, das sowohl im infraroten als auch im sichtbaren Bereich des Lichts arbeitet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App