15.03.2013
FLUG REVUE

ESA und Roskosmos vereinbaren gemeinsame Marsmission

Zwischen der europäischen Raumfahrtorganisation ESA und der russischen föderalen Raumfahrtagentur Roskosmos wurde heute in Paris ein Abkommen über Partnerschaft beim ExoMars-Programm unterzeichnet.

ExoMars besteht aus zwei Teilmissionen: dem Start des Trace Gas Orbiters (TGO) sowie des Eintritts- und Landungsmoduls (EDM) im Jahre 2016 und aus dem Rover, der zwei Jahre später zum Einsatz kommen soll. Die russische Seite wird das Abstiegsmodul für den Rover entwickeln und bauen sowie die Trägerraketen für beide Missionen zur Verfügung stellen. Beide Partner werden wissenschaftliche Geräte zuliefern und schließlich die wissenschaftliche Auswertung der Daten gemeinsam vornehmen. Auch die NASA wird wichtige Beiträge zur Mission leisten.

TGO wird nach dem Einschwenken in eine Marsumlaufbahn nach Spurengasen in der Atmosphäre des Planeten suchen, welche Hinweise auf aktive biologische oder geologische Prozesse liefern könnten. Zugleich wird der Orbiter als Relaisstation für die Datenübertragung der Rovers dienen. EDM landet indessen auf der Marsoberfläche und erprobt eine ganze Reihe von Schlüsseltechnologien für den Betrieb des Rovers. Dieser wiederum wird das erste fahrbare Labor der ESA auf einem anderen Himmelskörper und zudem in der Lage sein, bis zu zwei Meter tiefe Bohrungen in den Marsboden vorzubringen. Damit wird es möglich sein, Bodenproben zu gewinnen, die nicht durch äußere Einflüsse, wie Strahlung oder Oxidation, in ihrer Zusammensetzung verfälscht worden sind.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App