16.06.2009
FLUG REVUE

ESA und Thales Alenia Space treffen Abkommen über Entwicklung eines Intermediate eXperimental Vehicle (IXV)

Auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget trafen die ESA und Thales Alenia Space ein Abkommen über die weitere Entwicklung des Intermediate eXperimental Vehicle (IXV), eines Demonstrators zur Erpobung des Wiedereintritts in die Atmosphäre.

Das IXV-Projekt ist Teil des ESA-Programms FLPP (Future Launchers Preparatory Programme) für vorbereitende Studien zukünftiger Trägersysteme. IXV dient der Entwicklung eines autonomen europäischen Demonstrators zur Erprobung des Wiedereintritts in die Atmosphäre, das sich dank seiner Auftrieb erzeugenden Form, seines auf Schub und aerodynamischen Oberflächen beruhenden Hochleistungssteuersystems und eines neuartigen Hitzeschutzes für den Wiedereintritt durch eine besondere Aerodynamik auszeichnet.

Das Vehikel, das rund 1800 kg wiegen soll, wird vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou mit einer Vega ins All befördert. In einer Höhe von etwa 450 km wird es von der Trägerrakete abgesetzt und tritt seinen Rückflug zur Erde an, um schließlich sanft und sicher in den Pazifik einzutauchen. Die Eintrittsgeschwindigkeit von ungefähr 7,5 km/s entspricht dabei der von Rückkehrmissionen aus erdnahen Umlaufbahnen.

Thales Alenia Space ist zuständig für die Koordinierung der Konstruktion, die Entwicklung sowie die Fertigstellung des Vehikels. Thales Alenia Space leitet ein Team von Vertretern wichtiger europäischer Unternehmen, Forschungszentren und Universitäten aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz und Spanien. Mit der Auslieferung des Demonstrators an die ESA kann Ende 2012 gerechnet werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Deutscher ESA-Astronaut Alexander Gerst träumt von Flug zum Mond

25.11.2016 - Seit einem halben Jahr trainiert der ESA-Astronaut für seinen zweiten Flug zur ISS 2018. Und er denkt schon weiter. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter

Asteroid Impact Mission der ESA Nächste Phase der Asteroidenabwehr-Mission

09.11.2016 - Lassen sich Asteroiden, die auf Kollisionskurs mit der Erde sind, ablenken? Diese Frage soll die Asteroid Impact Mission beantworten. Die endgültige Entscheidung über die Umsetzung steht zwar noch … weiter

Europäisch-russische Marsmission ExoMars Schiaparelli ist abgestürzt

24.10.2016 - Das Landemodul der ExoMars-Mission ist offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf der Marsoberfläche aufgetroffen. Darauf deuten Fotos des amerikanischen Mars Reconaissance Orbiter hin. … weiter

Europäisch-russische ExoMars-Mission Was ist mit Schiaparelli passiert?

20.10.2016 - Bei der Mars-Landung des Landemoduls Schiaparelli der ExoMars-Mission hat es Probleme gegeben. Noch ist unklar, ob der Lander heil auf der Oberfläche des Roten Planeten angekommen ist. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App