26.07.2012
FLUG REVUE

ESA vergibt NELS-Studie an OHB

Die OHB AG und die Europäische Weltraumagentur haben einen Vertrag zur Erstellung innovativer Konzepte für den künftigen europäischen Zugang zum Weltall abgeschlossen.

Unter der Bezeichnung „New European Launch Service (NELS)" sollen mit der Studie innovative Vorschläge gemacht werden, wie die führende europäische Marktstellung bei Satellitenstarts fortgeführt werden kann.

Gegenstand der Studie ist die Untersuchung, wie sich die ESA-Mitgliedsländer vor dem Hintergrund des zunehmenden globalen Wettbewerbs in der Zeit nach Ariane 5 weiterhin einen unabhängigen und kostengünstigen Zugang zum Weltall sichern können.

Das Auftragsvolumen beträgt 2,25 Millionen Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die beteiligten OHB-Unternehmen sind MT Aerospace AG, Augsburg (Federführung) und OHB System AG, Bremen. Das Team besteht ferner aus Roland Berger Strategy Consultants, Safran, RUAG Space, ASTOS Solutions und mehreren unabhängigen Experten.

Mit der Studie sollen neue technische Lösungen für eine europäische Trägerrakete sowie organisatorische Strukturen und Geschäftsmodelle für die Entwicklung, die Herstellung und den Betrieb untersucht werden. Das wesentliche Ziel besteht darin, im Betrieb signifikante Kostenersparnisse zu erzielen.
 
Marco R. Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB AG, sagte dazu: „Dies ist das erste Mal seit längerer Zeit, dass die ESA eine bedeutende Untersuchung im Trägerbereich parallel an mehrere Wettbewerber vergibt. Für die OHB ist der Gewinn einer solch prominenten Studie eine ausgezeichnete Gelegenheit, unsere Ideen einbringen zu können".

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
SmallGEO Wieder ein Telekommunikationssatellit aus Deutschland

30.01.2017 - Der Hispasat-Satellit H36W-1 ist am Samstag erfolgreich von Kourou aus gestartet. Es ist der erste Satellit, der auf der in Deutschland entwickelten und gebauten SmallGEO-Plattform basiert. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter

Bundestag gibt Mittel frei BND erhält eigene Aufklärungssatelliten

11.11.2016 - Der Bundesnachrichtendienst erhält eigene Aufklärungssatelliten. Die entsprechenden Mittel gab jetzt der Bundestag frei. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem 14 Galileo-Satelliten sind im Orbit

24.05.2016 - Das Europäische Satellitennavigationssystem wächst weiter: eine Sojus-Rakete brachte am Dienstag die Galileo-Satelliten 13 und 14 in ihre Umlaufbahn. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App