10.01.2013
FLUG REVUE

GALEX findet größte Galaxie des Universums

Astronomen aus aller Welt haben mittels koordinierter Arbeit die bislang größte bekannte Galaxie des Weltalls gefunden.

Die von der NASA veröffentlichten Bilder der Galaxie NGC 6872 wurden aus Aufnahmen der Europäischen Südsternwarte (sichtbares Licht), des NASA-Astronomiesatelliten GALEX (fernes Ultraviolett) und des Satellitenteleskops Spitzer (Infrarot) zusammengestellt. Die Ausmaße des spiralförmigen Sternhaufens sind wahrlich gigantisch - mehr als 522.000 Lichtjahre von einem Ende zum anderen! Bereits vorher galt er als eine der größten Galaxien, doch erst die GALEX-Daten zeigten seine wahre Gestalt, indem das Ultraviolett auf den Bildern blau erscheint. Damit ist NGC 6872 rund fünfmal größer als unsere eigene Galaxie. An ihrem nordwestlichen Ende befindet sich eine nur im Ultraviloetten sichtbare, sehr junge Galaxie, in der die Sternbildung gerade erst begonnen hat.

Die ungewöhnlich langgestreckte Form des Giganten ist nach Ansicht der Experten auf die Interaktion mit der wesentlich kleineren Galaxie IC 4970 zurückzuführen, die auf den Aufnahmen als helle Ellipse oberhalb erscheint. Sie hat nur etwa ein Fünftel der Masse ihrer größeren Schwester. Beide sind rund 212 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und befinden sich im Sternbild Pfau am südlichen Sternhimmel.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App