16.07.2013
FLUG REVUE

Hubble findet neuen Neptun-Mond

Das Hubble Space Telescope der NASA hat einen neuen Mond des blau-grünen Gasriesen Neptun entdeckt. Damit umkreisen nach heutiger Kenntnis 14 Trabanten den Himmelskörper.

Der Mond erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2004 N 1. Er hat einen Durchmesser von nicht mehr als 22 Kilometern und ist damit der kleinste Begleiter im Neptunsystem. Seine Helligkeit ist rund 100 Millionen Mal geringer als die des schwächsten Sterns, den wir mit bloßem Auge am Nachthimmel erkennen können. Als die NASA-Sonde Voyager 2 im Jahre 1989 am Neptun vorbeiflog und dessen System von Monden und Ringen erforschte, war der Winzling auf all den Bildern nicht zu sehen.

Gefunden hat den Mond Mark Showalter vom SETI-Institut in Mountain View, Kalifornien, als er die Ringe des Planeten studierte. „Alle Bewegungen dort oben erfolgen sehr schnell“, sagte er, „so dass wir einen Weg finden mussten, ihren Bewegungen zu folgen. Das Ganze ähnelt der Arbeit eines Sportfotografen, der einen Läufer aufnimmt: Der Athlet scheint still zu stehen, aber der Hintergrund ist völlig verschwommen.“ Beim Vergleich von mehr als 150 Aufnahmen, die Hubble zwischen 2004 und 2009 gemacht hatte, war aber die Bewegung des weißen Punktes zwischen den Bahnen der Monde Larissa und Proteus klar zu erkennen. Er bewegt sich auf einer Kreisbahn in nur 23 Stunden einmal um den Gasriesen und ist damit ein echter Schnellläufer.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App