16.07.2013
FLUG REVUE

Hubble findet neuen Neptun-Mond

Das Hubble Space Telescope der NASA hat einen neuen Mond des blau-grünen Gasriesen Neptun entdeckt. Damit umkreisen nach heutiger Kenntnis 14 Trabanten den Himmelskörper.

Der Mond erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2004 N 1. Er hat einen Durchmesser von nicht mehr als 22 Kilometern und ist damit der kleinste Begleiter im Neptunsystem. Seine Helligkeit ist rund 100 Millionen Mal geringer als die des schwächsten Sterns, den wir mit bloßem Auge am Nachthimmel erkennen können. Als die NASA-Sonde Voyager 2 im Jahre 1989 am Neptun vorbeiflog und dessen System von Monden und Ringen erforschte, war der Winzling auf all den Bildern nicht zu sehen.

Gefunden hat den Mond Mark Showalter vom SETI-Institut in Mountain View, Kalifornien, als er die Ringe des Planeten studierte. „Alle Bewegungen dort oben erfolgen sehr schnell“, sagte er, „so dass wir einen Weg finden mussten, ihren Bewegungen zu folgen. Das Ganze ähnelt der Arbeit eines Sportfotografen, der einen Läufer aufnimmt: Der Athlet scheint still zu stehen, aber der Hintergrund ist völlig verschwommen.“ Beim Vergleich von mehr als 150 Aufnahmen, die Hubble zwischen 2004 und 2009 gemacht hatte, war aber die Bewegung des weißen Punktes zwischen den Bahnen der Monde Larissa und Proteus klar zu erkennen. Er bewegt sich auf einer Kreisbahn in nur 23 Stunden einmal um den Gasriesen und ist damit ein echter Schnellläufer.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App