10.09.2013
FLUG REVUE

Astronomie:Hubble fotografiert im Sternbild Luftpumpe

Nein, das ist kein Scherz: Dieses Sternbild gibt es tatsächlich, und es liegt südlich des Himmelsäquators. Allerdings besteht es nur aus lichtschwachen Sternen und ist von Deutschland aus kaum sichtbar – im Frühjahr steht es nur wenige Grade über dem Horizont.

luftpumpe

Die Galaxie IC 2560 im Sternbild Luftpumpe. © NASA  

 

Im 18. Jahrhundert machte sich der französische Astronom Nicolas Louis de Lacaille die Mühe, an bis dahin nicht benannte Regionen des Südhimmels Namen zu vergeben. Allerdings wählte er keine solchen aus der klassischen Mythologie aus, sondern gab ihnen Bezeichnungen technischer Errungenschaften. Antlia pneumatica war demzufolge eine Würdigung jener Luftpumpe, mit der einst Otto von Guericke seine Magdeburger Halbkugeln leergepumpt hatte.

Nunmehr hat das Hubble Space Telescope der NASA auch diesen Himmelsbereich abgesucht und im Sternbild die Spiralgalaxie IC 2560 gefunden, rund 1200 Lichtjahre entfernt und damit nach kosmischen Verhältnissen relativ nahe. Sie gehört zum Antlia Cluster, einer Gruppe, die von mehr als 200 Galaxien gebildet wird, von denen es völlig untypisch aber keine dominante gibt. IC 2560 zeigt deutlich eine geschlossene Struktur mit Spiralarmen, einem extrem hellen Zentrum sowie starken Emissionslinien der Elemente Wasserstoff, Helium, Stickstoff und Sauerstoff. Im Zentrum vermuten Astronomen starke Ausbrüche superheißen Gases aus einer Region rings um ein Schwarzes Loch.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App