30.09.2014
FLUG REVUE

Zweite japanische AsteroidenmissionJAXA gibt Starttermin für Hayabusa 2 bekannt

Die japanische Raumfahrtbehörde hat den Starttermin für die Asteroidensonde Hayabusa 2 auf den 30. November 2014 festgelegt.

hayabusa

Hayabusa 2 wird einen C-Klasse-Asteroiden. erforschen. © JAXA  

 

Der Start soll mit der 26. Trägerrakete des Typs H-IIA vom Launch Complex Yoshinobu des Tanegashima Space Centers aus stattfinden. Sollten irgendwelche technischen Probleme zu einer Startverschiebung führen, wird täglich ein neuer Termin festgesetzt.

Hayabusa 2 (Wanderfalke) ist die Nachfolgerin der erfolgreichen Asteroidensonde Hayabusa (MUSES-C), die 2010 mit Bodenproben des Asteroiden Itokawa zur Erde zurückgekehrt war. Die neue Sonde wird mit 1999 JU3 einen sogenannten C-Typ-Asteroiden ansteuern, um auch an ihm die Entstehung und Entwicklung unseres Sonnensystems zu studieren. Itokawa hingegen gehörte zum S-Typ; alle Typen unterschieden sich hinsichtlich der Zusammensetzung ihrer Gesteine. Ihre Erforschung soll Fragen bezüglich der Entstehung des Lebens beantworten. Findet man nämlich auf den Asteroiden Spuren von Wasser und organische Materialien, so könnten die kosmischen Vagabunden bei Einschlägen auf der Erde solche Lebenskeime mit sich geführt haben.

Hayabusa 2 entspricht konstruktiv ihrer Vorgängerin, wurde aber in einigen Bereichen nach den neuesten Erkenntnissen modifiziert. Zudem befindet sich ein Gerät an Bord, mit dem ein künstlicher Krater erzeugt und somit Material gesammelt werden kann, das nicht an der Oberfläche über Hunderte von Millionen Jahre dem Weltraumwetter ausgesetzt war. Die Sonde wird ihr Ziel Mitte 2018 erreichen, dort etwa anderthalb Jahre verweilen und schließlich Ende 2020 zur Erde zurückkehren.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App