13.08.2013
FLUG REVUE

Jupitersonde hat die Hälfte des Weges geschafft

Die NASA-Raumsonde Juno, auch als Jupiter Polar Orbiter bezeichnet, war am 5. August 2011 gestartet worden und soll den Zielplaneten am 4. Juli 2016 erreichen. Jetzt hat sie die halbe Strecke des Weges bereits hinter sich gebracht.

Gestern um 13.25 Uhr MESZ zeigte das Hodometer (Weglängenmesser) im Missionskontrollraum 9,464 AE an. Diese Abkürzung steht für "Astronomische Einheit" und gibt mit 149,6 Millionen Kilometern die Entfernung Erde-Sonne an. Anders gesagt hatte Juno zu diesem Zeitpunkt diese Entfernung 9,464-Mal zurückgelegt, was 1,416 Milliarden Kilometer ergibt. Dabei war Juno zu diesem Zeitpunkt nur 55,46 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Wie das?

Die Sonde kann aus bahnmechanischen Gründen nicht auf direktem Weg zum Jupiter fliegen, sondern muss mehrere Swing-by-Manöver absolvieren. Beim ersten beispielsweise wird sie am 9. Oktober dieses Jahres in nur 559 Kilometern Entfernung um die Erde herum gelenkt und holt sich dabei neuen Schwung für die Reise. Aus diesem Grund wird die gesamte Flugdauer bei etwas mehr als fünf Jahren liegen und die dabei zurückgelegte Flugstrecke tatsächlich länger sein als die direkte Verbindung zwischen beiden Planeten.

Einmal am Planeten angekommen, soll Juno diesen auf einer Polarbahn 33-mal umkreisen und dabei die Atmosphäre und die Magnetosphäre mit acht wissenschaftlichen Geräten untersuchen. Gleichzeitig soll die Sonde feststellen, ob der Gasriese einen festen Kern hat.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende