17.10.2008
FLUG REVUE

15.10.2008 - Kabinett billigt MeteosatKabinett beschließt deutsche Beteiligung an neuer METEOSAT -Generation

15. Oktober 2008 - Das Bundeskabinett hat heute die von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee vorgeschlagene Beteiligung Deutschlands an der Fortführung des europäischen Wettersatellitensystems METEOSAT beschlossen.

Ausgestattet mit verbesserter Technik und neuen Instrumenten, soll die dritte Generation der METEOSAT-Serie ab 2016 den operationellen Betrieb von der derzeitigen zweiten Generation übernehmen. Damit stehen mindestens bis zum Jahr 2030 meteorologische Daten zur Verfügung. Die Entwicklung der Serie startet im Jahr 2009.

Auf ihrer Sitzung Anfang November sollen die Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation ESA den ersten Teil des Programms zur Entwicklung und zum Bau der Satellitenprototypen mit einem Kostenrahmen von 870 Millionen Euro beschließen. "Wir werden den ersten Teil des Programms in einer Größenordnung von 35 Prozent zeichnen, um der deutschen Industrie eine Führungsrolle in dem Programm zu geben. Damit sichern wir langfristig die Zukunft dieses High-Tech-Segments," so Verkehrsminister Tiefensee.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App