21.02.2013
FLUG REVUE

Kepler entdeckt winziges Planetensystem

Das System heißt Kepler-37, ist rund 210 Lichtjahre von der Erde entfernt, liegt im Sternbild Leier und wird vom kleinsten Planeten umkreist, der bislang rund um eine Sonne beobachtet wurde, die der unseren ähnlich ist.

Der Planet Kepler-37b ist nur geringfügig größer als unser Mond und damit nur etwa ein Drittel so groß wie die Erde, was seine Entdeckung wahrlich schwierig machte. Der Winzling und noch zwei weitere Planeten umkreisen eine Sonne, deren System damit dem unseren überhaupt nicht ähnlich ist. Obwohl die Felsenkugel in der sogenannten habitablen Zone kreist, in der auf Planeten eventuell flüssiges Wasser vorkommen könnte, ist das hier nicht der Fall: Der Planet ist zu klein, hat deswegen nur eine geringe Anziehungskraft und konnte deshalb nie eine Atmosphäre ausbilden, geschweige denn halten. Zudem beträgt seine Oberflächentemperatur rund 420 Grad Celsius, was knapp über dem Schmelzpunkt von Zink liegt.

Auch bei den beiden Nachbarn wurden bislang keine Anzeichen auf eine Atmosphäre entdeckt. Kepler-37c ist etwa so groß wie die Venus, während Kepler-37d etwa die doppelte Größe der Erde hat. Die Sonne Kepler-37 ist etwas kleiner und kühler als unser Zentralgestirn, und alle drei Planeten umkreisen sie in einer Entfernung, die geringer ist als die des Merkur zu unserer Sonne. Kepler-37b beispielsweise braucht für eine Umkreisung nur 13 Tage.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende