08.09.2013
FLUG REVUE

Erfolgreiche FehlersucheLADEE hatte Probleme nach dem Start

Die jüngste NASA-Mondsonde LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) wurde am 6. September 2013 kurz vor Mitternacht Ortszeit von der Startplattform 0B des Mid-Atlantic Regional Spaceports aus gestartet.

ladee start

Die Trägerrakete Minotaur V brachte die Sonde zuverlässig auf ihre Bahn. © NASA
 

 

Die Trägerrakete Minotaur V der Orbital Sciences Corp. funktionierte problemlos, doch kurz nach Erreichen der Umlaufbahn schalteten sich bei ersten Funktionstests die Drallräder ab, mit denen die Raumsonde auf ihrer Bahn stabilisiert wird. Prüfungen der Bodenkontrolle beim Ames Research Center der NASA im kalifornischen Moffett Field ergaben, dass offensichtlich Fehlerschutzgrenzen zum Schutz der Räder vor dem Start zu eng gezogen worden waren. Inzwischen ist es gelungen diesen Fehler zu beseitigen, und die Drallräder in Betrieb zu setzen.

Im Übrigen bezeichnet die Flugkontrolle den Zustand von LADEE als zufriedenstellend. Die Sonde sei „gesund und kommuniziere“ mit den Operateuren. Derzeit befindet sie sich auf dem Weg zum Mond, den sie rund 30 Tage nach dem Start erreichen wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App