10.12.2013
FLUG REVUE

Negativer TemperaturrekordLandsat findet den kältesten Punkt der Erde

Wo sind die Temperaturen auf unserem Planeten am niedrigsten? NASA-Wissenschaftler fanden gleich zwei solcher Punkte auf dem Ostantarktischen Plateau: Hier sinken die Temperaturen in einer klaren Winternacht auf mehr als minus 93 Grad Celsius!

coldest place

Die Grafik zeigt die Punkte in der Antarktis, an denen die bisher niedrigsten Temperaturen gemessen wurden. © NASA  

 

Der kälteste Ort der Erde. Copyright: NASA

Diese Entdeckung gelang bei der Auswertung der bislang detailliertesten globalen Temperaturkarten, die auf den Daten von Erderkundungssatelliten beruhen. Insgesamt wurden Messreihen verschiedener Raumflugkörper über einen Zeitraum von 32 Jahren analysiert, wobei in der Nähe der Berge Dome Argus und Dome Fuji auf dem Plateau gleich mehrere rekordverdächtige Werte ermittelt wurden. Der absolute Tiefststand indessen wurde am 20. August 2010 mit minus 93,2 Grad Celsius erreicht. Bislang galten die 1983 an der russischen Forschungsstation Wostok gemessenen minus 89,2 Grad als Kälterekord. Der kälteste ständig bewohnte Ort auf der Erde liegt allerdings in Sibirien, wo 1892 in der Stadt Werchojansk minus 67,8 Grad gemessen worden sind.

Dass auf dem Ostantarktischen Plateau noch tiefere Temperaturen als bei Wostok herrschen könnten, war schon lange vermutet worden, doch erst die neuen Sensoren auf Landsat-8 waren in der Lage, diese Werte genau zu bestimmen. Auf die Region waren die Experten bei der Auswertung von Langzeitbeobachtungen riesiger Schneewehen aufmerksam geworden. Diese waren mit Spalten durchzogen, die nur infolge rascher Temperaturstürze entstanden sein konnten. Für die Suche nach den „Kältepolen“ nutzten die Wissenschaftler die MODIS-Instrumente der Satelliten Terra und Aqua (Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer), die AVHRR-Sensoren auf verschiedenen NOAA-Wettersatelliten (Advanced Very High Resolution Radiometer), sowie das TIRS-Instrument auf Landsat-8 (Thermal In frared Sensor).

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App