29.11.2012
FLUG REVUE

Langley testet SLS im Windkanal

Spezialisten des Langley Research Centers der NASA in Hampton, Virginia, testen derzeit ein Modell der künftigen US-Trägerrakete SLS (Space Launch System) im Windkanal.

SLS wird die erste US-amerikanische Großrakete für bemannte Missionen seit der für die Apollo-Mondflüge eingesetzten Saturn V sein. Mit ihr sollen unter anderem Flüge zum Mond und zu Asteroiden durchgeführt werden, wie sie im Raumfahrtprogramm von Präsident Obama festgeschrieben worden sind. Ein rund drei Meter langes Modell wird nun von Experten der Aeroelastic Branch im Transonic Dynamics Tunnel (TDT) des Forschungszentrums auf Herz und Nieren geprüft. Dabei "fliegt" die Rakete mit Geschwindigkeiten von bis zu Mach 1.2, so dass die verschiedensten Kräfte ermittelt werden können, die beim Aufstieg durch die Atmosphäre auf den Raketenkörper einwirken. 360 Miniatursensoren sind über der Oberfläche des Modells verteilt und liefern rund 13.000 Datensätze pro Sekunde.

Die Arbeiten gelten der Vorbereitung des ersten Fluges einer SLS, der für 2017 geplant ist. Unter der Bezeichnung EM-1 (Exploration Mission-1) soll dann die erste dieser Raketen eine unbemannte Orion-Kapsel für Systemtests in eine Mondumlaufbahn bringen. Bis dahin wird das Transportsystem allerdings ganz sicher entsprechend der Tradition noch einen Eigennamen aus der römischen Mythologie erhalten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App