18.06.2013
FLUG REVUE

Letzte Bauphase von ExoMars eingeleitet

2016 soll endlich die erste von zwei Teilmissionen des ESA-Marsprojekts ExoMars gestartet werden. Heute wurden dafür in Paris die letzten Weichen gestellt.

Mit der Unterzeichnung eines Vertrages zwischen der ESA und Thales Alenia Space begann heute eine entscheidende Phase für die Realisierung der ExoMars-Mission. Damit kann der industrielle Hauptauftragnehmer die Arbeiten am Bau des EDM (Entry, Descent and Landing Demonstrator Module) fortsetzen, das 2016 an Bord des Trace Gas Orbiters (TGO) gestartet werden und Schlüsseltechnologien für die 2018 geplante Landemission erproben soll. Hauptaufgabe des TGO wird die Suche nach Methan und anderen Gasen in der Marsatmosphäre sein, die Zeichen für aktive biologische oder geologische Prozesse sein könnten. Dafür ist er mit einem belgischen Spektrometer und einer Schweizer Stereokamera ausgerüstet.

Der Rover schließlich wird in der Lage sein, den Marsboden bis zu zwei Meter tief anzubohren, wo organische Materialien noch nicht durch Strahlung und Oxidation zerstört sind. Außerdem trägt er eine wissenschaftliche Plattform zur Sammlung von Umweltdaten. Die Instrumente dafür kommen aus Großbritannien, der Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, den USA und Russland. Insgesamt wird ExoMars mit der Beteiligung von 14 ESA-Staaten realisiert, von denen Italien größter Einzahler ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App