08.07.2011
FLUG REVUE

Letzte Shuttle-Mission hebt pünktlich ab

Mit dem erfolgreichen Start der US-amerikanischen Raumfähre "Atlantis" zur Internationalen Raumstation ISS hat die finale Mission der Space Shuttle begonnen.

Shuttle letzter Start

Die letzte Space-Shuttle-Mission begann am 8. Juli 2011 bei bedecktem Himmel mit etwa drei Minuten Verzug (Foto: NASA)  

 

Die „Atlantis“ hob heute um 11.26 Uhr Ortszeit (17.26 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit) unter donnerndem Grollen vom Launch-Pad 39A am US-amerikanischen Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida verlassen. Es ist die 135. Shuttle-Mission insgesamt.

Bei STS-135 sind vier Astronauten mit Kommandant Chris Ferguson, Pilot Doug Hurley und den Missions-Spezialisten Sandra Magnus und Rex Walheim an Bord.

Während der Mission soll das Mehrzweck-Logistikmodul Raffaello an die ISS andocken, um Vorräte für die Astronauten zu entladen. Im Rahmen eines Außenbordeinsatzes installiert die Crew zu Testzwecken zudem das robotische Tanksystem RRM (Robotic Refueling Mission) an der Raumstation. Außerdem bringt die vierköpfige Besatzung mehr als zwei Tonnen Ausrüstung zur Erde zurück.

Die letzte Reise der Atlantis soll zwölf Tage dauern und am frühen Morgen des 20. Juli 2011 um 7.06 Uhr Ortszeit (13.06 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit) mit der Landung am Kennedy Space Center in Florida enden.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App