01.10.2010
FLUG REVUE

Letzter Shuttle-Außentank ausgeliefert

Nach 37 Jahren und insgesamt 136 ausgelieferten Shuttle-Außentanks (Space Shuttle External Tank - ET) endete bei Lockheed Martin eine Ära. Der letzte Tank war kürzlich an die NASA übergeben worden und traf am 27. September auf dem Seeweg am Kennedy Space Center ein.

Nur noch zwei Shuttlestarts werden durchgeführt werden - am 1. November 2010 und am 26. Februar 2011, wenn nichts mehr dazwischenkommt. Für die 600 Beschäftigten der Michoud Assembly Facility in New Orleans indessen sind jetzt schon die Lichter ausgegangen. Am 1. Januar 2010 arbeiteten dort noch 1438 Menschen. Einige der Verbliebenen sind noch für die Startvorbereitungen der beiden letzten Missionen verantwortlich, doch dann müssen auch sie gehen. Der Rest darf am Crew Exploration Vehicle-Programm weiterarbeiten. Nachfolgend einige Fakten:

- Der erste ET war als Schwergewicht mit 34,5 Tonnen Eigenmasse am 29. Juni 1979 ausgeliefert worden.

- ET-8, der erste Leichtgewichtstank mit nur noch 29,9 Tonnen, hatte am 10. September 1982 seinen Roll-out. Damit stand dem Orbiter ab sofort eine um fünf Tonnen vergrößerte Nutzlastkapazität zur Verfügung.

- 26,5 Tonnen Masse hatte der Super Lightwight Tank, dessen erstes Exemplar ET-96 am 2. Juni 1998 an die NASA übergeben wurde. Die erneut erweiterte Nutzlastkapazität wurde dringend gebraucht, um die komplexen Baugruppen zur Internationalen Raumstation befördern zu können.

- Am 29. August 2005 streifte der Hurrikan Catrina die Michoud Facility und richtete Schäden in dreistelliger Millionenhöhe an. Damals wurde auch der ET-122 beschädigt, der zwar repariert werden konnte, aber aus Sicherheitsgründen nie zum Einsatz kam. Auch jetzt dient er nur als Reserve, denn wenn die beiden letzten Starts ohne Zwischenfälle ablaufen, wird der Tank in einem Museum landen.

Jeder der 46,9 Meter hohen Tanks hat einen Durchmesser von 8,5 Metern und wiegt im betankten Zustand 770 Tonnen. Während des Starts und des Aufstiegs des Raumtransportsystems fließen von hier aus mehr als zwei Millionen Liter Flüssigwasserstoff (LHX) und Flüssigsauerstoff (LOX) an die drei Haupttriebwerke des Shuttle-Orbiters. Nach dem Verbrauch der Treibstoffkomponenten wird der Tank abgetrennt, der zur Erde zurückstürzt und beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglüht.



Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

16.08.2016 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Finale Shuttle Letzte Space Shuttle Mission gelandet: UPDATE 11:57 Uhr

21.07.2011 - Die Space Shuttle Ära ist zu Ende. Um 11:57 landete die Atlantis am Kennedy Space Center. … weiter


Letzter Space Shuttle legt von der ISS ab

19.07.2011 - Der Space Shuttle Atlantis hat am Dienstagmorgen von der Internationalen Raumstation ISS abgelegt. Er bereitet sich auf seine Rückkehr auf die Erde am Donnerstag vor, die letzte Landung eines Space … weiter


Endeavour startet zur Abschiedsvisite bei der ISS

17.05.2011 - Technische Probleme hatten den letzten Start der Raumfähre Endeavour um fast drei Wochen verzögert, aber schließlich war es am 16. Mai 2011 soweit. Um 14.56 Uhr Ortszeit hob das Space Shuttle unter … weiter

Endeavour letzter Flug Space Shuttle Endeavour soll heute zum letzten Flug starten

29.04.2011 - Finaler Flug für das Space Shuttle Endeavour. Klappt der weitere Verlauf des Countdowns ohne Schwierigkeiten, dann soll die Raumfähre am Freitagnachmittag Ortszeit am Kennedy Space Center abheben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App