03.12.2015
FLUG REVUE

Europäsische SondeLISA Pathfinder ist ins All gestartet

Nachdem der ursprünglich für Mittwoch vorgesehene Start verschoben werden musste, begann für die europäische Sonde LISA Pathfinder nun am Donnerstagmorgen die Reise ins All.

LISA Pathfinder im All

LISA Pathfinder ist eine Technologie-Demonstrations-Mission, die den Weg für das von der ESA geplante Gravitationswellenobservatorium eLISA (evolved Laser Interferometer Space Antenna) ebnen soll. Foto und Copyright: ESA  

 

Die Vega-Trägerrakete mit LISA Pathfinder an Bord ist am frühen Donnerstagmorgen vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gestartet. 

Die Reise in den Orbit begann um 4.04 Uhr GMT (5.04 CET). Um 5.49 Uhr GMT trennte sich die Sonde von der Trägerrakete. Dann übernahm das European Space Operations Centre (ESOC) der ESA in Darmstadt die Kontrolle.

Nachdem der Zustand der Sonde getestet wurde, beginnen die Experten im Kontrollzentrum in Darmstadt mit den komplexen Manövern, die LISA Pathfinder in den initialen Orbit bringen sollen. Bis Mitte Dezember werden die Antriebe sechs Mal gezündet, bevor die Sonde ihre sechs Wochen lange Reise zum operativen Orbit in rund 1,5 Millionen Kilometern Entfernung zur Erde antritt. Die wissenschaftliche Mission beginnt im März 2016.

Der ursprüngliche Start war für Mittwoch geplant, wurde aber aufgrund eines technischen Problems an der Vega verschoben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter

Matthias Maurer ESA setzt auf weiteren deutschen Astronauten

02.02.2017 - Das Astronautenkorps der europäischen Raumfahrtagentur ESA erhält Verstärkung: Der Saarländer Matthias Maurer wurde am Donnerstag im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt … weiter

SmallGEO Wieder ein Telekommunikationssatellit aus Deutschland

30.01.2017 - Der Hispasat-Satellit H36W-1 ist am Samstag erfolgreich von Kourou aus gestartet. Es ist der erste Satellit, der auf der in Deutschland entwickelten und gebauten SmallGEO-Plattform basiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App